list_no_files

 

Leben in der Gemeinde 2015



Leben in der Gemeinde 2014

Weihnachtskonzert am 28.12. in der Evangelischen Kirche

Dieses Jahr fand das traditionelle Weihnachtskonzert der Kirchenmusik Schola wegen des Kirchenumbaus in der Evangelischen Kirche in Borken statt. Die Veränderung im äußeren Rahmen hat alle Beteiligten angespornt, genau auf jedes Detail zu achten; ein lähmendes "wir machen´s wie immer" konnte ja gar nicht aufkommen!  Das Ergebnis war ein frisches, beschwingtes Konzert mit weihnachtlicher Musik, die sowohl den Akteuren als auch dem Publikum viel Spaß gemacht hat.


Krippenfeier im Liobaheim

Dieses Jahr galt es, eine Krippenfeier mit allem "Drum und Dran" auf kleinstem Raum hinzubekommen. Alle Beteiligten haben gut überlegt, was möglich ist - und das dann auch umgesetzt. Das Ergebnis war eine gelungene Krippenfeier mit einem Krippenspiel, das ohne viel Bewegung auskam und vom Wortwitz lebte. Die Darsteller haben ihre Rollen so schwungvoll ausgefüllt, dass auch auf engem Raum ein mitreißendes Stück zu sehen war. Und der Gottesdienst zu Beginn des Heiligen Abends war mit ca. 120 Mitfeiernden ein schöner und festlicher Start in das Weihnachtsfest. Einen herzlichen Dank an alle, die das dieses Jahr möglich gemacht haben! 2015 können wir dann in der umgebauten Kirche wieder ein "großes" Stück wagen.

Die Mitwirkenden der Krippenfeier
 
 

Musikalischer Erntedank-Gottesdienst gemeinsam mit der Gemeinde Christus Epheta in Homberg

Das Erntedankfest haben wir dieses Jahr besonders fröhlich und festlich gestaltet: Unter der musikalischen Leitung der Kirchenmusikerin Stephanie Schwarz haben einige Familien sowohl aus Christus Epheta in Homberg als auch aus Christkönig in Borken ein "Mini-Musical" eingeübt und im Gottesdienst aufgeführt.
Schon die drei gemeinsamen Proben haben allen viel Spaß gemacht und es war auch sehr interessant, einmal nette Familien aus der jeweils anderen Gemeinde kennen zu lernen. Die Mitgestaltung des Gottesdienstes in Homberg war dann der Höhepunkt: Die Nervosität legte sich schnell, die Musik war so mitreißend, dass auch die Gemeinde teilweise mitsingen konnte und die kleinen szenischen Einlagen zwischen den einzelnen Liedern wurden mit viel Überzeugung und Spaß an der Sache vorgetragen. Der donnernde Applaus nach dem Musical und das Lob von vielen Gemeindemitgliedern nach dem Gottesdienst haben alle Teilnehmer sehr gefreut und ermutigt - das war sicher nicht unser letztes Musical!

 
 

Baubeginn in der Kirche

In der 38. Kalenderwoche ging es jetzt nach langer Planung endlich los: nachdem die Kirche vorher schon ausgeräumt war, wurde jetzt die Baustelle eingerichtet und mit den Abbrucharbeiten begonnen. Irgendwie macht der Anblick schon ein bisschen wehmütig, aber um den neuen Bauplan umzusetzen, muss erst mal Platz geschaffen werden...

 
 

Gemeindefest am 29.6.

Gemeindefest ohne Kirche und Pfarrheim - wie soll das denn gehen? Anfangs gingen die Planungen hin und her, im in der geänderten Raumsituation noch Platz zum Feiern zu finden. Aber als die zündende Idee erst mal ausgesprochen war: "den Gottesdienst feiern wir ja jetzt im Pfarrheim, also können wir in der leeren Kirche auch feiern", waren die Weichen gestellt. Trotz des kühlen und feuchten Wetters haben wir ein fröhliches Pfarrfest gehabt - Platz war ja genug da!

 
 

Nur, weil wir fest die Daumen gedrückt haben...

...hat die deutsche Nationalmannschaft am 26. Juni so gut gespielt und sich auf den Weg zum Weltmeistertitel gemacht! Und die Mitglieder aller drei Borkener Gemeinden haben viel Spaß zusammen gehabt.

 
 

Ausräumen der Kirche

Am Samstag, dem 21.Juni waren alle Gemeindemitglieder zum Helfen eingeladen. Zwar gab es im Liobaheim seit fast zwei Monaten "ordentliche" Gottesdienste, alles Nötige war rechtzeitig herübergebracht worden. Aber für den Beginn der Bauarbeiten musste die Kirche leer gemacht werden - was noch viel Arbeit bedeutete... 

Ab 8 Uhr wurde geschraubt, geräumt, gefegt und vieles mehr, gegen 16 Uhr war dann alles so weit geschafft, dass die Gruppe Feierabend machen konnte. Alles in allem ein anstrengender, aber vergnügter Tag. (Mehr darüber erfährt man im Kurzfilm auf der Startseite.)

 
 

Auszug aus der Kirche Christkönig

Weil die Kirche umgebaut wird, werden seit Ende April alle Gottesdienste im dafür hergerichteten Saal des Liobaheims gefeiert. Am 27. April wurde als letzter Gottesdienst im alten Kirchenraum die Erstkommunion gefeiert. Anschließend zog die ganze Festgemeinde mit dem Allerheiligsten ins Liobaheim, um den Saal dort als Kirche für die Übergangszeit in Betrieb zu nehmen.

 
 

Leben in der Gemeinde 2013

Auf dieser Seite finden Sie Bilder oder kurze Zeilen über Ereignisse in unserer Gemeinde.

23. Juni 2013


Verabschiedung von Gemeindereferent Timo Sachs und Pastoralassistent Martin Schütz

Borken (Hessen). Am Sonntag, dem 23. Juni 2013 wurden am Ende der Sonntagsmessfeier,die von der Katholischen Kirchenmusik-Schola und dem Posaunen- und Bläserchor Borken mitgestaltet wurde, Gemeindereferent Timo Sachs und Pastoralassistent Martin Schütz verabschiedet. Anja Kienzler sprach ein Grußwort im Namen des Pfarrgemeinderates, Pfarrer Matthias Kämpfer im Namen der Evangelischen Kirchengemeinde Borken und  Rolf Waldeck im Namen der Freien Evangelischen Gemeinde Borken, Der Rektor der Grundschule "Schule am Tor" Jörg Fuchs trug ein Grußwort vor, sowie Frau Sonja Lehmann für die Stadt Borken und Silke Kralinger für das Weltgebetstagsteam. Frau Anni Frost überbrachte ein Grußwort für die Katholische Frauengemeinschaft, Beate Helmer für das Krippenspielteam, Vanessa Kienzler für die Ministrantengemeinschaft und Gemeindereferentin Gabriele Döll für die Laien im pastoralen Dienst im Dekanat Fritzlar. Am Ende sang die Kirchenmusik-Schola ein Ständchen und der Posaunen-und Bläserchor Borken spielte auf dem Kirchplatz, wo ein gemütliches Beisammensein stattfand.

1. Juni 2013

Borkener gedenken 25 Jahre Grubenunglück von Borken-Stolzenbach

 Am Samstag, dem 1. Juni 1988 ereignete sich das schwere Grubenunglück von Borken-Stolzenbach. Seit dieser schlimmen Katastrophe sind 25 Jahre vergangen. Aus diesem Anlass läuteten am Samstag, dem 1. Juni 2013 um 12.37 Uhr (Zeitpunkt des Unglücks) alle Kirchenglocken Borkens, um 13.00 Uhr erfolgte die Kranzniederlegung an der Gedenkstätte Stolzenbach und um 15 Uhr fand eine Gedenkfeier im Bürgerhaus Borken statt. Katholischerseits wirkten auf der Gedenkfeier Kaplan Jürgen Kämpf und Domkapitular Prälat Rudolf Hoffmann mit. Die Katholische Kirchenmusik-Schola Borken und der Evangelische Kirchenchor bildeten einen gemeinsamen Chor und gaben 2 Chorgesänge zum Besten.

1. Juni 2013


Pfarrer Stefan Ott neuer Pfarrer der Pfarreien Borken (Hessen) und Homberg

Ab 1. Juni ist Pfarrer Stefan Ott der neue Pfarrer der Christkönigsgemeinde in Borken und der Christus-Epheta-Gemeinde in Homberg/ Efze.

30. Mai 2013


Borkener und Homberger Katholiken feierten gemeinsam Fronleichnamsfest

 
Borken (Hessen), Homberg (Efze). Am heutigen Fronleichnamsfest, Do. 30. Mai feierten die Homberger und Borkener Katholiken gemeinsam die Fronleichnamsmesse in der Christus-Epheta-Kirche in Homberg/ Efze. Anschließend zogen die Borkener und Homberger Katholiken durch Homberg hin zum Altenpflegeheim St. Marien in der Ziegenhainer Str. Dort fand ein gemütliches Beisammensein statt.

20. Mai 2013


Christen aus der Großgemeinde Borken feiern gemeinsamen Pfingstgottesdienst in der Evangelischen Stadtkirche

 Borken (Hesen). Am Pfingstmontag, dem 20. Mai 2013 feierten katholische, evangelische und freie evangelische Christinnen und Christen einen gemeinsamen Gottesdienst um 11 Uhr in der Evangelischen Stadtkirche Borken. Aufgrund des schlechten Wetters wurde der Gottesdienst vom Naturbadesee Stockelache in die Evangelische Stadtkirche verlegt. Pfarrerin Steinbrecher aus den ev. Kirchengemeinden Trockenerfurth und Nassenerfurth, Pfarrer Matthias Kämpfer aus der evanglischen Kirchengemeinde Borken, Pfarrer Seebaß aus den Kirchengemeinden Kleinenglis, Arnsbach und Kerstenhausen, Pfarrer Wehyershäuser aus den evangelischen Kirchengemeinden Singlis, Lendorf, Gombeth und Großenenglis, Jugenddiakonin Kirsten Falinski, Gemeindereferent Timo Sachs von der kath. Pfarrgemeinde Christkönig Borken, einige Jugendliche sowie Bläserchöre verschiedener evangelischer Gemeinden sowie die Ökumenische Kinder- und Jugendkantorei unter Leitung von Ruth Fiedler beteiligten sich am Gottesdienst. Im Anschluss an den Gottesdienst fand ein gemeinsames Mittagessen und ein Programm für Familien in der Evangelischen Stadtkirche Borken statt.

9. April 2013


Zweiter Ökumenischer Seniorennachmittag im Gemeindezentrum der Freien evangelischen Gemeinde

 Unter dem Motto: „Durch den Glauben wohnt Christus in unseren Herzen“
fand am Dienstag, den 9. April 2013 der zweite ökumenische Seniorennachmittag in der Freien evangelischen Gemeinde in Borken statt.
Herr Bernd Hensel, Pastor der gastgebenden Gemeinde begrüßte die Senioren aus den christlichen Gemeinden in Borken.
Nach gemeinsamem Gebet und Gesang fand ein reger Austausch bei vorzüglichem Kuchen und Kaffee statt. Anschließend stellte Herr Matthias Kämpfer, Pfarrer der ev. Gemeinde in Borken, am Beispiel des Franz von Assisi eine beindruckende Persönlichkeit vor, der seinen Glauben vorbildlich und glaubwürdig lebte. Dem inneren Ruf folgend „Franziskus, geh und baue mein Haus wieder auf!“, baute dieser das Haus Gottes unter den Menschen wieder auf. Er baute es nicht mit Steinen, sondern mit Menschen, die von der Liebe Gottes berührt waren.
Herr Zlatko Mihajlov, Diakon der Kath. Gemeinde in Borken sagte ein paar Worte zum neuen Papst Franziskus. Wie kam Kardinal Bergoglio auf den Namen Franziskus? Unmittelbar nach der Wahl zum Papst, flüsterte ihm ein Kardinalskollege ins Ohr: „Vergiss die Armen nicht!“. Das war die Geburtsstunde seines Namens, den er fortan als Papst trage wollte. Sein Name ist Programm und er hat schon erste Zeichen gesetzt.
Fazit des Nachmittags: ob Franz von Assisi oder Papst Franziskus oder die Christen von Borken, alle orientieren sich an Jesus Christus, sie stehen in seiner Nachfolge. Christus ist die Wurzel der Liebe und der Grund auf dem jeder Christ steht. Jeder, der diesen Namen trägt, ist dazu berufen, so gut er kann, Zeuge der liebenden Gegenwart Gottes unter den Menschen zu sein.
Musikalisch wurde der Nachmittag begleitet von Frau Meike Hensel und dem Sologesang „Gott wurde arm für uns“,  gesungen und begleitet von Frau Nalli Dege.
Ein schöner, kurzweiliger Nachmittag unter Glaubensgeschwistern, den die Veranstalter im nächsten Jahr gerne wieder anbieten wollen.

Durch den Glauben wohne Christus in eurem Herzen.
In der Liebe verwurzelt und auf sie gegründet, sollt ihr zusammen mit allen Heiligen dazu fähig sein, die Länge und Breite, die Höhe und Tiefe zu ermessen und die Liebe Christi zu verstehen, die alle Erkenntnis übersteigt.
So werdet ihr mehr und mehr von der ganzen Fülle Gottes erfüllt.
Epheserbrief 3,17-19

07. April 2013


Gemeinsame Erstkommunionfeier der Pfarreien Christkönig Borken und Christus-Epheta Homberg

Am Sonntag, dem 7. April empfingen 3 Kinder aus der Pfarrgemeinde Christkönig Borken und 12 Kinder aus der Pfarrgemeinde Christus-Epheta Homberg zum ersten Mal die hl. Kommunion. Die Festmesse, die von der Musikgruppe der Pfarrgemeinde Homberg mitgestaltet wurde, fand um 11 Uhr in der Christus-Epheta-Kirche zu Homberg statt. Zelebrant war Kaplan Jürgen Kämpf.

30. März 2013


Borkener Katholiken feiern Auferstehung des Herrn in der Osternachtsfeier

 Am Samstag, dem 30. März, um 21 Uhr feierte die kath. Pfarrgemeinde Christkönig Borken die Osternacht. Zelebrant war Pater Klaus Gajowski OMI. Der Gottesdienst wurde mitgestaltet durch die Kath. Kirchenmusik-Schola unter Leitung von Frau Stephanie Schwarz. Im Anschluss waren alle Gottesdienstbesucher zu Osterbrot und Sekt auf dem Kirchplatz eingeladen.

 
 
 
 
 

29. März 2013


Karfreitag 2013 - Borkener Katholiken gedenken Kreuzestod Jesu

Borken. Am Karfreitag, 29. März, fand um 15 Uhr die Feier vom Leiden und Sterben Christi statt, der Pater Klaus Gajowski OMI vorstand. Nach den Lesungen und der Leidensgeschichte Jesu, die in verteilten Rollen vorgetragen wurde, wurden die 10 großen Fürbitten vorgetragen. Anschließend fand die Kreuzerhebung und Kreuzverehrung statt. Im Anschluss wurden die Kommunion an die Gottesdienstbesucher ausgeteilt. Ein Gebet beendete die Feier.

Am Morgen des Karfreitags um 11 Uhr  feierte Gemeindereferent Timo Sachs eine Kreuzwegandacht mit Kindern und Familien in der Christkönigskirche. Die Gläubigen begleiteten Jesus von Station zu Station auf seinem letzten Weg vom Abendmahlssaal bis zum Kreuzigungsort Golgotha und ins Grab.  Dabei trugen die  Kinder das Kreuz, die Jesus-Kerze und die Dornenkrone von Station zu Station.

28. März 2013


Tut dies zu meinem Gedächtnis - Borkener Katholiken feiern Messe vom letzten Abendmahl

 Borken. Am Gründonnerstag, dem 28. März feierte die Katholische Pfargemeinde Christkönig die Messe vom letzten Abendmahl um 19.00 Uhr in der Christkönigskirche. Zelebrant der Messe war Pater Klaus Gajowski OMI. Am Gründonnerstag bekommen die Gläubigen die Kommunion unter beiderlei Gestalten (Brot und Wein - Leib und Blut Christi) gereicht. Im Anschluss hatten die Gläubigen die Möglichkeit zur stillen Anbetung in der Seitenkapelle der Christkönigskirche

24. März 2013


Borkener Katholiken feiern Palmsonntag

Borken. Am Sonntag, dem 24. März 2013 - dem Palmsonntag - gedenkt die Katholische Kirche dem Einzug Jesu in Jerusalem. Auch die Gemeindemitglieder der Kath. Pfarrgemeinde Christkönig Borken trafen sich um 11 Uhr am Pfarrheim St. Lioba. Dort las Pater Klaus Gajowski OMI das Evangelium vom Einzug Jesu in Jerusalem und segnete die mitgebrachten Palmstöcke. Anschließend zog man in einer feierlichen Prozession in die Christkönigskirche. Dort feierten die Gemeinde die Palmsonntagsmesse, zu der auch das Vorlesen der Leidensgeschichte Jesu gehört.

23.März 2013


Kinder aus der Gemeinde bastelten Palmstöcke

 Traditionell fand am Samstag vor dem Palmsonntag das Palmstockbasteln der Kinder der Borkener Christkönigsgemeinde statt. Um 10 Uhr trafen sich die Kinder und die Betreuer und stellte ihre Palmstöcke aus Stöcken, Buchsbaum und bunten Bändern her, die am Palmsonntag, dem 24. März um 11 Uhr vor der Palmsonntagsmesse gesegnet werden. Die Kinder tragen dann ihre Palmstöcke bei der Prozession. Für die Erwachsenen hat die Katholische Frauengemeinschaft Borken Palmstöcke gebastelt. Herzlichen Dank dafür!

17. Februar 2013


Dankeschön-Brunch für ehrenamtliche Helferinnen und Helfer

Borken (Hessen). Am Sonntag, dem 17. Februar fand im Anschluss an die Messfeier ein Dankeschön-Brunch für die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer der Pfarrgemeinde Christkönig Borken (Hessen) statt. Kaplan Jürgen Kämpf, der ab 1. Februar 2013 Pfarradministrator der Pfarrgemeinde Christkönig Borken ist,  begrüßte die anwesenden Gäste und stellte sich kurz vor.  Kaplan Kämpf bedankte sich bei allen für ihr ehrenamtliches Engegament und ihre Mitarbeit in der Pfarrgemeinde. Gemeinsam genossen die Ehrenamtlichen den Brunch bei köstlichen Speisen und Getränken, die ein Catering-Service aufgebaut hatte.

 
 
 
 
 

13. Januar 2013


Borkener Katholiken verabschieden Pfarrer Winfried Hahner

 Borken (Hessen). Am Sonntag, dem 13. Januar wurde Pfarrer Winfried Hahner in der Sonntagsmessfeier verabschiedet. Pfarrer Hahner wechselt zum 1. Februar 2013 in die Pfarrgemeinde Hl. Dreifaltigkeit in Künzell-Pilgerzell. Im Anschluss an die Messfeier trugen Gottfried Fischer als Sprecher des Pfarrgemeinderates, Stadtrat Degenhard Schmeiler für die Stadt Borken (Hessen) Anita Sattler für die Evangelische Kirchengemeinde Borken, Stephanie Schwarz für die Katholische Kirchenmusik-Schola, Vanessa Kienzler für die Ministrantengemeinschaft sowie Maria Frank für den Borkener Carneval Club von 1961 und Adolf Geis für den Bergmannsverein Grußworte vor. Im Anschluss an die Messfeier fand ein gemütliches Beisammensein mit gemeinsamen Mittagessen im Pfarrheim St. Lioba statt.

 
 

6. Januar 2013


Borkener Sternsinger sammelten 1809 Euro

 Borken (Hessen). „Segen bringen, Segen sein“, hieß das Leitwort der bundesweiten Aktion Dreikönigssingen in diesem Jahr, und 26 Sternsinger der Pfarrgemeinde Christkönig Borken (Hessen) stellten dies eindrucksvoll unter Beweis. Am Sonntag, dem 6. Januar waren die Kinder und Jugendliche als Heilige Drei Könige gekleidet in den Straßen von Borken und dessen Stadtteilen unterwegs, brachten den Menschen den Segen „Christus segne dieses Haus“ und sammelten für Not leidende Kinder in aller Welt. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen: 1809 Euro kamen bei ihrer diesjährigen Sternsinger-Aktion zusammen.

Bundesweit beteiligen sich die Sternsinger in diesem Jahr an der 55. Aktion Dreikönigssingen. 1959 wurde die Aktion erstmals gestartet, die inzwischen die weltweit größte Solidaritätsaktion ist, bei der sich Kinder für Kinder in Not engagieren. Sie wird getragen vom Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ und vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ). Jährlich können mit den Mitteln aus der Aktion rund 2.200 Projekte für Not leidende Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa unterstützt werden.

 
zoom

Zu verkaufen...

 
 
 
 
 
 
zurück | nach oben | Seite weiterempfehlen | Seite drucken